Nach vier Monaten Umbauzeit haben wir bei ACONEXT unser neues Büro am Standort Fellbach eröffnet. Die Veränderungen sind deutlich spürbar – von der modernen IT-Infrastruktur bis zu den neu gestalteten Räumlichkeiten. Doch das Wichtigste bleibt gleich: Unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das Herzstück unseres Unternehmens bilden.

Dieser Standortwechsel in das sogenannten „Rauleder“ Gebäude markiert einen wichtigen Schritt in unserer Entwicklung und ist Ausdruck unseres Engagements für eine bessere Arbeitsumgebung. Unser Ziel ist es, einen Arbeitsplatz zu schaffen, an dem jeder sein volles Potenzial entfalten kann und sich gleichzeitig als Teil eines engagierten Teams fühlt.

Die Zusammenlegung unserer drei kleineren Büros am Standort Fellbach zu einem einzigen größeren Arbeitsraum ermöglicht eine effektivere Zusammenarbeit und fördert den Teamgeist. Mit einer Fläche von rund 1.500 Quadratmetern bieten unsere neuen Büros nicht nur mehr Platz, sondern auch eine angenehmere Arbeitsumgebung. Der Umzug war zweifellos eine Herausforderung, aber dank der harten Arbeit unseres Teams sind wir am Standort Fellbach seit dem 8. Januar voll einsatzbereit.

 

Unsere alte Adresse:

Wilhelm-Pfitzer-Straße 26

70736 Fellbach

 

Unsere neue Adresse:

Max-Planck-Straße 29

70736 Fellbach

 

Übrigens, wussten Sie, dass das „Rauleder“ früher die Entwicklungsabteilung von Daimler beherbergte? Auch Motorsportchef von Mercedes-Benz, Norbert Haug war hier aktiv. Es ist ein Ort, an dem bedeutende Entscheidungen gefällt wurden: Angeblich hat sogar Formel-1 Profi Lewis Hamilton seinen Vertrag mit den Silberpfeilen genau hier unterzeichnet.

Die Eröffnung unseres neuen ACONEXT Büros ist nicht nur ein symbolischer Schritt, sondern auch ein praktischer. Mit modernsten Einrichtungen inklusive Innovation Hub, zahlreichen TISAX-Büros und einem inspirierenden Arbeitsumfeld sind wir bereit, die Herausforderungen der Zukunft anzunehmen und innovative Lösungen zu entwickeln.

Willkommen in unserer neuen Umgebung – willkommen bei ACONEXT am Standort Fellbach.

Fast fertig, das ACONEXT Büro kurz vor unserem Einzug.
Geschäftsführer Gerhard Schummer packt beim Umzug mit an.

Wir bei ACONEXT sind überglücklich und stolz darauf, verkünden zu dürfen, dass wir bereits zum neunten Mal in Folge als Top Employer Germany ausgezeichnet wurden! Diese Auszeichnung ist für uns von besonderer Bedeutung, da sie nicht nur unsere kontinuierlichen Bemühungen um herausragende Mitarbeiterbedingungen würdigt, sondern auch unsere Fähigkeit unterstreicht, uns als deutscher Mittelständler neben den ganz großen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen zu behaupten.

Am 25. Januar 2024 reisten wir als Team nach Düsseldorf, um nach vier Jahren endlich wieder unseren Preis als Top Employer persönlich entgegenzunehmen. Unter dem Motto „The Art of Being a Top Employer“ (Die Kunst ein Top-Arbeitgeber zu sein) stand dieser besondere Abend im Zeichen von Kreativität, Mut und Leidenschaft. Es ging vor allem darum, wie wir gemeinsam die Arbeitswelt von morgen positiv gestalten können, indem wir Neues wagen, aus Fehlern lernen, um die Ecke denken und Erfolge feiern.

Mehr Eindrücke vom Event gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=QwGCWKj0mQI

Als Unternehmen betrachten wir diese Perspektive als gleichermaßen wichtig für unsere Kolleginnen und Kollegen, wie auch für die Zukunft der Automobilbranche und den Fortschritt in Tech, Engineering und IT. Wir freuen uns sehr, dass ACONEXT als Top Employer in Deutschland ausgezeichnet wurde. Diese Anerkennung ist ein Beweis dafür, dass wir die Entwicklung und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter stets in den Mittelpunkt unseres unternehmerischen Handelns stellen, um ihnen ein herausragendes Arbeits- und Entwicklungsumfeld bieten zu können.

Das Top Employers Institute untersucht Unternehmen auf Grundlage ihrer Best Practices, anhand 6 übergeordneter HR-Dimensionen und 20 HR-Bereiche, darunter People Strategy (Personalstrategie), Work Environment (Arbeitsumfeld), Talent Acquisition (Talentgewinnung), Learning (Lernen), Wellbeing (Wohlbefinden) und Diversity & Inclusion (Vielfalt und Inklusion). David Plink, CEO des Top Employers Institute, betonte die außergewöhnlichen Leistungen der zertifizierten Top Employers 2024 und lobte ihre engagierte Arbeit für die Entwicklung und das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter.

Das Top Employers Institute ist eine Institution für die Zertifizierung von herausragenden Mitarbeiterbedingungen von mittlerweile weltweitem Renommee. Durch ihr Zertifizierungsprogramm ermöglichen sie es Unternehmen, ihre Mitarbeiterbedingungen zu bewerten und zu verbessern. In diesem Jahr wurden über 2.300 Top Employer in 122 Ländern und Regionen und auf 5 Kontinenten ausgezeichnet. Gemeinsam haben diese zertifizierten Top Employer einen positiven Einfluss auf das Leben von über 9 Millionen Arbeitnehmern weltweit.

Mehr Infos zum Zertifikat unter: https://www.top-employers.com/de/about-us/

Wir möchten auch allen anderen Unternehmen gratulieren, die ebenfalls das Zertifikat Top Employer 2024 tragen dürfen. Es ist eine Ehre, Teil dieser Gemeinschaft von herausragenden Arbeitgebern zu sein, und wir freuen uns darauf, uns bei der Certification Celebration DACH 2025 wiederzusehen.

Stellvertretend für alle ACONEXT Mitarbeiter nahmen die Kollegen aus Personalmanagement, HR, Marketing, Engineering und Geschäftsführung die Auszeichnung auf der offiziellen TOP EMPLOYER Preisverleihung entgegen.
Gold und viel Farbe, passend zum Motto "the art of being a top employer"

Unsere Dienstleistungen in der Vergangenheit

An die Bedürfnisse unserer Kunden angepasst, haben wir als ACONEXT unser Dienstleistungssegment in der Vergangenheit in 3 Säulen unterteilt, um mit einer 360° Expertise alle Prozesse innerhalb eines Produktzyklus abdecken zu können.

Systems Engineering bot hierbei integrierte Lösungen durch interdisziplinäre Methoden innerhalb der Entwicklung und Produktion an. Model Based Engineering gewährleistete serielle Anwendungen von Sicherheits- und Komfortfunktionen Dank modernstem Know-how und Fachkompetenz. PLM & Engineering IT ermöglichte hingegen die reibungslose Navigation durch die gesamte digitale Transformation von Produkten und Prozessen. Doch um den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft, insbesondere innerhalb der Automobilbranche, zielgerichteter begegnen zu können, haben wir unser Kompetenzmodell neu definiert. Wir verabschiedeten uns 2023 von der ursprünglichen Aufteilung unseres Dienstleistungssegments in 3 Säulen, blieben aber unserem Credo „passion for lifecycle“ treu.

Unsere Dienstleistungen heute

Wir sind stolz darauf, diese bedeutende Weiterentwicklung auf unserer Reise als Automotive-Entwicklungsdienstleister zu gehen. Dabei haben wir unsere Kompetenzen zu Beginn des letzten Jahres schrittweise in zwei neue und klar definierte Bereiche unterteilt: Digital Future und Future Mobility. Die beiden neuen Dienstleistungssegmente sollen uns als Unternehmen dazu dienen strategisch und visionär zu denken, zu planen und zu handeln. Wir sind dankbar für die Unterstützung unserer Kolleginnen und Kollegen und blicken gespannt auf eine gemeinsame und aufregende Zukunft, die wir so nur als Team werden meistern können.

Future Mobility – Die Zukunft der Mobilität gestalten

Future Mobility ist jetzt! Bei ACONEXT sind wir davon überzeugt, dass die Zukunft der Mobilität aufregend, nachhaltig und smart sein wird. Als leidenschaftliche Expertinnen und Experten auf diesem Gebiet setzen wir uns tagtäglich dafür ein, die Mobilitätslösungen von morgen umzusetzen und eine grüne, sichere und nahtlose Fortbewegung zu ermöglichen. Was für uns dazuzählt:

Grüne Mobilität, Nachhaltigkeit sowie smarte Konzepte

Unsere Vision von Future Mobility dreht sich um die Integration von umweltfreundlichen Technologien und innovativen Verkehrskonzepten. Von Elektromobilität bis hin zu emissionsarmen Antriebssystemen – wir setzen auf nachhaltige Lösungen, die unsere Umwelt schützen und die Lebensqualität der Menschen zu verbessern.

Autonomes Fahren und mehr

Die Mobilität von morgen wird geprägt sein von autonomem Fahren und anderen disruptiven Technologien. Als ACONEXT stehen wir an vorderster Front dieser Entwicklung und konzipieren wegweisende Lösungen für selbstfahrende Fahrzeuge, digitale und Verkehrssicherheit sowie smarte Verkehrsinfrastrukturen.

Individuelle Mobilitätsstrategien

Kein Unternehmen ist wie das andere und keine Stadt ist gleich. Deshalb bieten wir maßgeschneiderte Future Mobility -Strategien an, die genau auf die Bedürfnisse unsere Kunden zugeschnitten sind. Wir arbeiten eng mit ihnen zusammen, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern und die Chancen neuer Mobilitätslösungen zu nutzen.

Die Zukunft agil gestalten

In einer Welt des rasanten Wandels ist Flexibilität der Schlüssel zum Erfolg. Mit unserem Fokus auf Agilität und Innovation unterstützen wir unsere Kunden dabei, sich in der Future Mobility -Landschaft zu behaupten und ihr Unternehmen und ihre Produkte zukunftsfähig zu machen.

ACONEXT, der Partner für die digitale Mobilität von morgen

Mit unseren beiden vernetzten Bereichen sind wir ein zuverlässiger Partner auf dem Weg in Richtung Digital Future Mobility. Mit unserer tiefgreifenden Branchenexpertise und Leidenschaft für Innovation sind wir bereit, unsere Kunden bei der Gestaltung einer nachhaltigen und intelligenten Mobilität zu begleiten.

Digital Future – Gestaltung des Erfolgs von morgen

Herzlich willkommen an der Spitze der Digitalen Zukunft! Bei ACONEXT sind wir fest entschlossen, eine Vorreiterrolle in der stetig wandelnden Welt der Digitalisierung einzunehmen. Unsere Expertise liegt darin, die Komplexität eines schnelllebiger werdenden Umfelds zu verstehen und ihr mit Expertise und einem „State of the Art“-Mindsets zu begegnen. Dabei werden wir unsere Kunden weiterhin dazu befähigen, im digitalen Zeitalter erfolgreich voranzuschreiten. Im Klartext bedeutet dies:

Die digitale Revolution gestalten

Die Digitale Zukunft steht für einen grundlegenden Wandel in der Funktionsweise von Industrien, der Kommunikation und Innovation. Von intelligenter Fertigung und IoT-Integration bis hin zu fortschrittlicher Datenanalyse und künstlicher Intelligenz sind die Möglichkeiten hier schier grenzenlos. Wir positionieren uns dabei als vertrauensvoller Partner unserer Kunden, der ihnen dabei hilft digitale Werkzeuge zu nutzen, um Prozesse zu optimieren, die Effizienz zu steigern und das wahre Potenzial ihres Unternehmens und ihrer Produkte zu entfesseln.

Vorreiter bei disruptiven Technologien

Als Technik-Enthusiasten sind wir immer auf der Suche nach den neuesten Durchbrüchen und disruptiven Technologien. Unsere Teams aus Expertinnen und Experten stehen dabei an vorderster Front der digitalen Innovation und arbeiten unermüdlich daran, transformative Lösungen zum Leben zu erwecken. Indem wir die Kraft modernster Technik nutzen, ermöglichen wir unseren Kunden ihre Produkte, Dienstleistungen und Kundenerlebnisse zu revolutionieren.

Maßgeschneiderte digitale Strategien

Im stetig wandelnden digitalen Umfeld reicht eine Standardlösung nicht aus. Unsere maßgeschneiderten digitalen Strategien sind darauf ausgerichtet, sich mit den einzigartigen Geschäftszielen und Herausforderungen unserer Kunden zu vereinen. Wir arbeiten eng mit den Teams unserer Kunden zusammen, um Chancen zu erkennen, Hindernisse zu überwinden und den Weg für nachhaltiges Wachstum zu ebnen.

Förderung einer Kultur der digitalen Agilität

In der digitalen Zukunft ist Anpassungsfähigkeit entscheidend. Wir glauben daran, eine Kultur der digitalen Agilität bei ACONEXT und den Unternehmen unserer Kunden zu fördern. Wir wollen unser Mitarbieter und unsere Kunden dazu befähigen Veränderungen anzunehmen und kontinuierlich innovativ zu denken und zu handeln. Mit einem Fokus auf Kompetenzentwicklung und Wissensaustausch helfen wir allen Beteiligten dabei, Teams zu entwickeln, die in einem digitalen Umfeld gedeihen.

ACONEXT als Partner für die digitale Transformation

ACONEXT ist der zuverlässige und verlässliche Partner auf dem Weg in eine digital transformierte Zukunft. Unsere Leidenschaft für Technologie, verbunden mit unserer umfassenden Branchenkenntnis, ermöglicht es uns, unsere Kunden durch jeden Schritt des Prozesses der digitalen Transformation zu begleiten. Als ACONEXT werden wir dabei neue Möglichkeiten entdecken, Potenziale ausschöpfen und ein nachhaltiges Wachstum erreichen, um ein noch belastbareres Unternehmen aufzubauen, das in der digitalen Zukunft erfolgreich ist.

Future Mobility steht für Engineering Expertise im Automobilsektor.
Stark vernetzt: Digital Future steht für IT-Expertise im Automotive Sektor.

Unser Rückblick auf die Formula Student 2023 offenbart die beeindruckenden Leistungen des Rennstalls Esslingen, auf welche wir als Partner und Sponsor mit Stolz zurückblicken dürfen. Stallardo 23, der Rennwagen, der durch die Fusion von Verbrennungs- und Elektromotor entstand, steht hier für die Innovationskraft und Zusammenarbeit des Teams. Der Mai 2023 markierte dabei einen bedeutenden Moment, als der Rennstall seinen Stallardo 23 an der Hochschule Esslingen beim offiziellen Rollout präsentierte. Hier wurde nicht nur ein Rennwagen vorgestellt, sondern auch eine technologische Symbiose, die durchaus die zukünftige Mobilität prägen wird.

Die Formula Student East und Alpe Adria wurden im Spätsommer zu den Schauplätzen der herausragenden Leistungen des Teams. Mit einem 1. Platz im Autocross, einem eindrucksvollen 3. Platz im Skid und dem verdienten 1. Platz in der Gesamtwertung hat der Stallardo 23 dabei seine überzeugenden Highspeed-Qualitäten unter Beweis gestellt.

Als langjähriger Goldsponsor hat ACONEXT dabei nicht nur finanzielle Unterstützung geboten, sondern auch Wissen weitergeben können, so etwa bei einem Führungskräfte-Seminar und einem Teambuilding-Event für das studentische Team. Diese enge Zusammenarbeit spiegelt für uns als Unternehmen nicht nur die Hingabe zur Talentförderung wider, sondern auch das Engagement für kreative Innovationen in den Bereichen Engineering und IT.

Der Rennstall Esslingen stellte in der vergangenen Saison, insbesondere sein Verständnis für die erfolgreiche Verbindung von traditioneller Automobilentwicklung und zukunftsweisenden elektrischen Antrieben unter Beweis. Als Entwicklungsdienstleister für Automobilhersteller, -zulieferer und die Luftfahrt sind wir stolz darauf, die nächsten Generationen von Ingenieurinnen, Ingenieuren und Entwicklerinnen, Entwicklern inspirieren und unterstützen zu dürfen.

Der World Creativity and Innovation Day im April 2023 betonte ebenfalls die Bedeutung von Kreativität und Innovation bei der Lösung globaler Herausforderungen. Unsere Partnerschaft mit dem E-Motion Rennteam Aalen e.V. im Rahmen der Formula Student Electric zeigte dabei ebenfalls unser Engagement für zukunftsweisende Technologien.

Wir blicken gerne auf diese herausragende Saison 2023 zurück und freuen uns darauf, weiterhin Innovation, Teamarbeit und die Förderung von Talenten in der automobilen Zukunft voranzutreiben.

E-Motion Rennteam Aalen
Das E-Motion Rennteam Aalen

Digitalisierung, Globalisierung, rasant schneller werdende Kommunikation und täglich neue technische Innovationen: Als Gesellschaft wie auch als Unternehmen müssen wir uns zunehmend größeren und insbesondere häufiger auftretenden Herausforderungen stellen. Die Gestaltung der Zukunft ist alles, nur nicht einfach. Kurzgehalten, wir leben in einer VUCA-Welt, so zumindest die Meinung diverser Wirtschaftsexperten, Journalisten und Meinungsmachern.

Wofür steht VUCA?

VOLATILITY (Unbeständigkeit)

UNCERTAINTY (Unsicherheit)

COMPLEXITY (Komplexität)

AMBIGUITY (Mehrdeutigkeit)

Bis 2019 belächelte so mancher die aus dem US-Militär stammende Abkürzung, mit der man die multilaterale Welt nach dem Kalten Krieg zu umschreiben versuchte, als trendy Buzzword. Doch das VUCA-Konzept, welches die Leadership Experten Warren Bennis und Burt Nanus bereits 1987 entwickelten, ist realitätsnah und lösungsorientiert. VUCA dient dazu, schwierige Situationen, Probleme und Herausforderungen aus mehreren Blickwinkeln zu analysieren, um ihnen anschließend auf mehreren Ebenen strategisch zu begegnen.

So händelten wir VUCA:

VISION (Vision)

UNDERSTANDING (Verständnis)

CLARITY (Klarheit)

AGILITY (Agilität)

Ab März 2020, wurde durch den Ausbruch der COVID-19 Pandemie klar, dass wir uns in einer Zeit mit sehr unklarem Ausgang befanden. Wir mussten uns weltweit damit arrangieren, uns herausfordernden Szenarien stellen zu müssen, die alles bisher Dagewesene übertrafen. Trotz der Unsicherheit war es unsere Vision unsere Mitarbeiterschaft zu halten.

Als mittelständisches Unternehmen musste sich auch ACONEXT extremen VUCA Herausforderungen stellen: Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität sowie Mehrdeutigkeit gehörten, besonders während des ersten Lockdowns, zu unserem Tagesgeschäft und Arbeitsalltag dazu. Ende März 2020 wurden zahlreiche Kundenaufträge gestoppt oder aufgeschoben. Die wirtschaftliche Lage war, wie flächendeckend für alle anderen Unternehmen und Branchen, eine schwierige. Trotz der Unsicherheit war es unsere Vision unsere Mitarbeiterschaft zu halten. Uns war von Anfang an klar, dass wir dies als unser unbedingtes Ziel betrachten mussten. Ohne Ausnahme!

Das Management und insbesondere die Unternehmensführung agierten nach wie vor überwiegend von unseren Standorten aus, um auf alle Prozesse, Neuerungen und Regierungsbeschlüsse, mit Agilität begegnen zu können. Anfänglich ließen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter extern zu 100 % im Homeoffice arbeiten, sofern möglich. Was uns allen recht leicht fiel, da an all unseren Standorten bereits vor der Pandemie ein Hybrides-Arbeitsmodell zum Arbeitsalltag gehörte. Dementsprechend waren die meisten Kollegen gut damit vertraut, digital und von zu Hause aus zu arbeiten. Ebenfalls mussten wir kaum zusätzlich in das Ausstatten von Homeoffices investieren, da wir dies ebenfalls schon in der Vergangenheit kultiviert hatten.

Auch bei Mitarbeitern, die innerhalb Arbeitnehmerüberlassungen tätig waren, machten wir bei allen von uns ergriffenen Maßnahmen kein Unterschied. So belief sich die Quote der im Homeoffice tätigen Belegschaft bei knapp über 80 Prozent. Einzig Management und Unternehmensführung agierten nach wie vor überwiegend von unseren Standorten aus um auf alle Prozesse, Neuerungen und Regierungsbeschlüsse mit Agilität begegnen zu können.

Wir handelten aus dem Verständnis heraus, dass nach einer ökonomischen Krise, wieder ein neuer Aufschwung kommen wird und aus dem Bedürfnis unsere Expertise im Haus zu halten, um einen potenziellen Fachkräftemangel in naher Zukunft zu verhindern.

Unserer Belegschaft zu jederzeit mit Ehrlichkeit und Verständnis zu begegnen führte dazu, dass sich die große Mehrheit gut aufgehoben und sicher fühlte. Obwohl die Situation mit Maßnahmen, wie etwa Kurzarbeit, für alle nicht einfach war, setzten wir bei der ACONEXT auf Transparenz, um die Unsicherheit für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitestgehend zu minimieren. Klarheit war hier das Stichwort.

Auch innerhalb einzelner Teams wurde regelmäßig Feedback zum Wohlergehen der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeholt. Unserer Belegschaft zu jederzeit mit Ehrlichkeit und Verständnis zu begegnen, führte dazu, dass sich die große Mehrheit gut aufgehoben und sicher fühlte. Ebenso konnten wir trotz der Umstände über den gesamten Zeitraum ebenfalls keine Zunahme an gesundheitlichen Ausfällen verzeichnen. Kollegen, die mit den Folgen der Pandemie dennoch mehr zu kämpfen hatten, unterstützten wir eng und persönlich.

ACONEXT heute:

Mit unserer Prognose, dass sich die Gesamtsituation wieder verbessern würde, lagen wir richtig, denn ab Mai 2020 ging es für ACONEXT leicht bergauf. Von Oktober 2020 bis Mitte des Jahres 2021 folgte eine sehr solide Erholungsphase und seit 2022 befinden wir uns wieder in einer stabilen Wachstumsphase.

Fazit: Trotz der Herausforderungen versuchten wir die Situation nicht als Bedrohung, sondern als Möglichkeit zu wachsen zu betrachten. Die Krise wurde zu einer gemeinsamen Chance als Belegschaft, insbesondere innerhalb der einzelnen Teams, noch mehr zusammenzuwachsen. Dank Mut, Zusammenhalt und Durchhaltevermögen ist es uns gelungen, die Pandemie und ihre Auswirkungen gemeinsam zu meistern. Zwischen März 2020 und Januar 2024, konnten so von knapp unter 300 auf nun mehr als 650 Mitarbeiter heranwachsen. Wir dürfen mit Stolz behaupten, dass wir dank unseres Fokus auf die Menschen, die hinter unserem Unternehmen stecken, aus einer sehr schwierigen Ausnahmesituation eine Erfolgsstory machen konnten.

Sommerfest, Fellbach 2022
B2Run Stuttgart 2023